Logo
Bremke
Gemeindegliederzahl:
620
Kapelle in Ischenrode
Bischhausen
Gemeindegliederzahl:
242
Weißenborn
Gemeindegliederzahl:
158

Ev.-luth. Kreuzweg-
Kirchengemeinde
in Gleichen
(vormals:
St. Matthias, Bremke
Kapelle in Ischenrode
St. Martin, Bischhausen
St. Nikolai, Weißenborn)

Adresse, Anschrift, Kontaktperson:
Pastorin Insa Sternhagen
Tel.: (05504) 9496082
eMail: Insa.Sternhagen@evlka.de

Gemeindebüro:
Backofen 2
37130 Gleichen-Bremke
Tel.: (05592) 1250
Fax: (05592) 927085
MO 15-16.30 (außer 2. MO im Monat)
und DO 9-11.30
Ria Nolte
email:
kg.kreuzweg.gleichen@evlka.de
Unsere Gemeinde:
Zum 01. Juli 2011 haben sich die Kirchengemeinden Bremke, Bischhausen und Weißenborn zur Ev. luth. Kreuzweg-Kirchengemeinde in Gleichen zusammengeschlossen.
Gottesdienste werden alle zwei Wochen gefeiert. Kindergottesdienst wird in Bremke und Weißenborn gefeiert.
Monatlich treffen sich in den Dörfern Frauenkreise.
Neue Wege gehen wir seit 2002 in allen vier Dörfern mit dem vorgezogenen Konfirmandenunterricht (KU 4). Unsere Mini-Konfis werden von Müttern (manchmal auch Vätern) unterrichtet.
In Bischhausen gibt es einen Jugendraum.
Ökumenische Kontakte zur katholischen Kirchengemeinde Siemerode im Eichsfeld werden nicht nur mit dem ökumenischen Gottesdienst zum 3. Oktober und dem Gottesdienst zum Weltgebetstag gepflegt.
Kirchenvorstandsmitglieder:
aus Bremke und Ischenrode:
Petra Bartels
Insa Sternhagen (Pastorin), Tel.: (05504) 9496082
Dorothee Fädrich (1. Vorsitzende), Tel.: (05592) 800
Angela Hoffmeister
Kurt Sauer
Heike Seiger
Katja Siegmann
Werner Wille
Patron für Bremke: Alfons Freiherr von Uslar-Gleichen

aus Bischhausen:
N.N.
Heinrich Deppe
Heike Friedrichs
Marion Rauch

aus Weißenborn:
Friedrich Ehbrecht
Patricia Herr (2. Vorsitzende), Tel.: (05508) 8531
Ute Hille
Patron für Bischhausen und Weißenborn: Henrik von Görtz-Wrisberg
weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:
Pfarramtssekretärin: Ria Nolte, Tel.: (05592) 1250
Küsterin in Bremke: Anette Schilling, Tel.: (0160) 92056025
Küsterin in Ischenrode: Petra Siegmann, Tel.: (05592) 1216
Küsterin in Bischhausen: N.N.
Küsterin in Weißenborn: Marlies Ehbrecht, Tel.: (05508) 491
Organistin: Susanne Böhlken-Fascher, Tel.: (05592) 686
Chorleiterin: Beate Osterried
Mitarbeiter der Seniorenarbeit: Diakon Henry Wörmcke, Tel.: (0551) 5096510
Kreise und Gruppen - Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Jugendarbeit
      zuständig: Heike Friedrichs
Kindergottesdienst in Bremke, Bischhausen, Ischenrode und Weißenborn
      Leitung: Angela Hoffmeister, Tel.: (05592) 927868, Janina Degener, Tel.: (05592) 590646
Kirchenchor
      Leitung: Beate Osterried
Jugendraum in Bischhausen

Tagungshaus in Bischhausen
Das Bischhäuser Pfarrhaus steht als Übernachtungs- und Tagungshaus für kleinere Gruppen (bis 14 Personen) zur Verfügung. Es bietet: einen Gruppenraum, drei Schlafräume, ein Kaminzimmer, eine Küche und einen Duschbereich mit Sauna. Anmeldung über das Pfarramt.
Geschichte der Kirche:
St. Matthias, Bremke
Wann mit dem Bau einer Kirche in Bremke begonnen wurde, ist nicht bekannt. Eine erste einfache Holzkirche wird es vielleicht schon im 9. Jahrhundert gegeben haben, nachdem die Bevölkerung zum christlichen Glauben übergetreten war.
Die heutige Steinkirche stammt aus frühgotischer Zeit, darauf weisen auf der Nordseite die alten Spitzbogenfenster im Gemäuer hin. Diese Fenster wurden bei der großen Renovierung im Jahr 1779 zugemauert und durch die jetzigen großen viereckigen Fenster ersetzt.
Gleichzeitig mit dem Bau der Bremker Kirche gegen Ende des 13. Jahrhunderts wurde vielleicht auch schon ein Kirchturm gebaut. Am 23. März 1382 verpflichteten sich die Herren von Uslar-Gleichen, der Kirche zwei Glocken zu stiften. Die Bremker Kirche erhielt zwei Glocken aus der Kirche von Bernsrode, einem verlassenen Dorf in der Nähe von Rittmarshausen. Die größere dieser beiden alten Glocken ist nicht mehr vorhanden, über ihren Verbleib ist nichts bekannt. Die kleine Glocke, die bis heute im Kirchturm hängt, stammt aus dem Jahr 1234 und zählt zu den ältesten Glocken im Kreis Göttingen. Bei einem Durchmesser von 57 Zentimetern wiegt sie 100 Kilogramm.
Die neue große Glocke wurde im Jahr 1636 von David Fobbe in Göttingen gegossen. Sie hat einen Durchmesser von 79 Zentimetern und wiegt etwa 300 Kilogramm.
Im Laufe der Zeit hatte der Turm erhebliche Schäden erlitten. Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts wurde eine Sanierung der Kirche geplant. Im Jahr 1779 wurden die Arbeiten schließlich in Angriff genommen. Der neue Pfarrer, der am 1. Dezember 1776 in die Kirche gekommen war, berichtete Folgendes: "Ich habe die Kirche in einem ganz ausserordentlichen Zustand gefunden. Fast ganz ohne Dach; ohne Kanzel, so dass ich vor dem Altar predigen musste. Es gab keinen Fußboden, allenthalben Öffnungen in der Mauer, dass man dadurch kriechen konnte. Überhaupt so verfallen, daß sie jeden Augenblick einstürzen konnte... Ich brachte es daher mit Hilfe des Herrn Superintendenten Luther beim Königlichen Konsistorio dahin, dass 1779 mit dem Bau begonnen wurde. Während des Baues predigte ich auf dem Friedhof unter freiem Himmel."
Bei der großen Restaurierung der Kirche im Jahr 1779 konnte der Turm wegen Geldmangels nicht repariert werden.
Vom Wiederaufbau des Kirchturmes im Jahr 1812 zeugt die ovale Inschrift über dem Eingang:

St. Matthias
wurde renoviert und
der Turm neugebaut
Anno 1812.

Eine Kirchturmuhr muss es schon vor 1706 gegeben haben, denn im Inventarverzeichnis aus diesem Jahr wurde von Pastor Henricus Weißhuhn vermerkt, dass der Lehrer "für das Stellen der Uhr" vier Himpten Korn erhielt.
Die Patronatsfamilie von Uslar-Gleichen stiftete am 7. August 1859 vier Kirchenfenster mit farbigen Glasmalereien.
Die jetzige Uhr stammt aus dem Jahr 1928. Das alte Uhrwerk – mittlerweile gibt es ein elektrisches – wurde im Herbst 1998 aufwändig von Friedel Fascher, Kurt Sauer und anderen Mitgliedern des Bremker Heimatvereins restauriert. Das Uhrwerk ist im Eingangsbereich zu besichtigen.
Zu den Besonderheiten der Bremker Kirche zählen die Skulpturen des Künstlers Manuel Donato Diez.
Manuel Donato Diez wurde am 21. Mai 1957 in Madrid als Sohn einer Malerin und eines Bildhauers geboren. Er wuchs in Berlin auf, wo er bei seinem Vater in die Lehre ging. Von 1977 bis 1985 arbeitete er als Holz- und Steinrestaurator, seit 1985 ist er freier Bildhauer. Charakteristisch für Diez sind Bronzefiguren bzw. Skulpturgruppen mit biblischem Bezug sowie Skulpturen, die sich mit klassischen spanischen Themen wie Stierkampf befassen, in Anlehnung an seinen berühmten Landsmann Pablo Picasso.
Nachdem der Künstler bereits vier Evangelistenfiguren zur Vervollständigung der Kanzel gefertigt hatte, war es das Anliegen des Kirchenvorstandes den Taufraum links vom Altar zu gestalten. Donato Manuel Diez fertigte eine lebensgroße Holzskulptur aus Nussbaum von Johannes dem Täufer, die seit November 1992 in der Kirche steht.


St. Martin, Bischhausen
Die Bischhäuser Kirche gehört zu den schönsten Kirchen unseres Kirchenkreises. Der wertvolle Schnitzaltar ist um 1500 entstanden.
Das neben der Kirche liegende Pfarrhaus wird seit Mitte der siebziger Jahre als Gemeindehaus genutzt, in dem sich u.a. der Frauenkreis trifft und der Konfirmandenunterricht stattfindet. Darüber hinaus stellt es die Kirchengemeinde als Übernachtungs- und Tagungshaus für kleinere Gruppe (bis 14 Personen) zur Verfügung.


St. Nikolai, Weißenborn
Die auf einem Bergsporn über dem Altdorf Weißenborns liegende Wehrkirche gehört zu einer mittelalterlichen Wehranlage. Im Rahmen der Dorferneuerung wurde die Anlage im Jahr 1996 restauriert.